Die Coverstitch

Wir beantworten Ihnen neun Fragen, die Sie beim Kauf einer Coverstitch bestimmt interessieren.

Was ist eine Coverstitch?

Wir werden oft gefragt: “Welche Maschine näht diesen Stich?” Dabei deuten unsere Kunden auf den Saum ihres T-Shirts. Dieser Stich der bei industriell hergestellter Kleidung verwendet wird heißt Cover-Stich oder Covernaht. Wie es der Name schon sagt wird die Covernaht auch mit einer Coverstich Maschine genäht.

alle Fragen

Was ist eine Covernaht?

Die Covernaht ist ein professionell aussehender Saum. Auf der rechten Seite (der Stoffoberseite) sieht man zwei oder drei parallel gesteppte Nähte. Auf der linken Seite (der Stoffunterseite) sind die nähte mit einem Zickzack vernäht. Die Stoffkante wird dabei perfekt versäubert.

Für was nutzt man die Coverstich?

Die Coverstitch erzeugt eine extrem elastische Covernaht und eignet sich daher besonders für dehnbare Stoffe wie Jersey, Fleece, Sweat, Lycra und dehnbaren Strickstoff. Auch Brusttaschen z.B. beim Polohemd oder Känguru Taschen z.B. beim Kapuzzenpullover kann man mit der Coverstitch schnell und professionell aufnähen.

Gibt es verschiedene Covernähte?

Eine Coverstich kann mit zwei Nadeln eine doppelt genähte Covernaht oder mit drei Nadeln eine dreifach genähte Covernaht erzeugen. Je nach Nadelposition kann auch die Breite der zweifachen Covernaht variiert werden. Mit nur einer Nadel bestückt näht die Coverstitch den sogenannten Kettenstich. Die eigentliche Unterseite der Covernaht kann auch auf als Ziernaht auf der rechten Seite verwendet werden. Mit Multicolorgarn oder Bauschgarn erzielt man besonders schöne Ergebnisse.

Was ist der Unterschied zwischen Coverstitch und Overlock?

Eine Overlock arbeitet an der Stoffkante und verfügt über ein Messer. Die Coverstitch näht in der Stoffmitte und besitzt daher kein Messer.

Was ist der Unterschied zwischen Coverstitch und Coverlock?

Eine Coverlock ist ein Kombigerät aus Coverstitch und Overlock. Je nach Bedarf baut man bei der Coverlock zwischen der Overlock und Coverstitch Funktion um. Das betrifft z.B. das Füßchen, den Durchlasstisch, das Messer und die Nadeln. Mehr Infos auf unserer Coverlock Seite

Welche Coverstitch soll ich nun kaufen?

Die qualitativ hochwertigste Coverstitch Maschine ist definitiv die babylock Coverstitch BLCS. Wer auf Perfektion, Qualität und Zuverlässigkeit steht, der wählt die babylock Coverstitch BLCS. Juki Maschinen haben ihren Ursprung in der Industrie. Deshalb ist auch die Juki MCS-1500 eine grundsolide Coverstitch. Wer eine gute und günstige Maschine sucht, der greift zur Success Celine.

Was gibt es eigentlich an Zubehör?

Es gibt diverse Nähfüßchen mit denen man die Funktion der Coverstitch noch erweitern kann. Dazu gehören z.B. Schrägbinder, Bandführungen, Biesen und Kederfüße oder etwas ausgefallener ein Gürtelschlaufenfalter. Die Firma Babylock biete z.B. noch ein Musterbuch in dem alle Stiche die man mit der babylock BLCS zaubern kann, auf echten Stoffbeispielen, enthalten sind.

Was ist, wenn meine Coverstitch repariert werden muss?

Dann sind wir genau der richtige Ansprechpartner für Sie. Wir haben über 40 Jahre Erfahrung in der Reparatur und Wartung von Nähmaschinen, Stickmaschinen, Overlocks und Coverstitches. Ihre Maschine können Sie persönlich bei uns in der Werkstatt vorbeibringen oder per Post einsenden. Wir helfen Ihnen.