Differentialtransport

Differentialtransport bedeutet, dass Ihre Overlock unter dem Nähfuß zwei Transportsysteme hat bei denen die Transportgeschwindigkeit unterschiedlich schnell eingestellt werden kann. Stellen Sie sich vor der hintere Transport läuft schneller als der vordere. Dann wird das Nähgut beim nähen auseinandergezogen. Wenn der hintere Transport langsam transportiert als der vordere dann wird das Nähgut gestaucht. Für Sie ergibt sich so die Möglichkeit noch kreativer mit Ihren Stoffen umzugehen. Sie können z.b. Wellen beim Rollsaum erzeugen. Aber auch auf einen widerspenstigen Stoff der z.B. ungewollt Wellen schmeißt kann man mit dem Differentialtransport bändigen. Der Differentialtransport ist vor allem bei Overlocks gebräuchlich. Bei wertigen Nähmaschinen wie z.B. der Juki UX8 kann der integrierte Obertransport asynchron zum normalen Transport gesteuert werden. Hier spricht man ebenfalls von einem Differentialtransport.
Artikel 1 - 48 von 61