Ausgangslage:

Sie haben eine Brother Nähmaschine. Irgendetwas funktioniert nicht mehr. Sie vermuten, dass sich das Nähgarn unter der Stichplatte verhakt hat. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie die Stichplatte abnhehmen, nach Fehlern suchen, wie Sie die Nähmaschine reinigen und wie Sie die Nähmaschine wieder richtig zusammenbauen.

Schritt1:

Nehmen Sie die Stichplatte komplett ab

/tmp/php-fpm-wordpress/con-5ef5b533421ee/11911_Product.jpg

Schritt 2:

Nehmen Sie die schwarze Greifereinlage heraus

nähmaschine_selber_reparieren_reinigen_006

Schritt 3:

Prüfen Sie genau ob Nadeleinstiche oder sonstige Kratzer oder Grate in der schwarzen Greiferschale sind.

greifereinlage_benäht_vergratet

Achtung:

Falls Sie Einstichlöcher oder Grate in der schwarzen Greifereinlage entdecken, dann sollten Sie diese unbedingt durch eine neue Greifereinlage ersetzen

Das passende Ersatzteil können Sie hier bestellen

Sie finden die passende Greifereinlage nicht in unserem Shop, dann nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf. Geben Sie bitte Ihre Modellbezeichnung mit an

Schritt 4:

Befreien Sie alles von Staub und Fadenresten

nähmaschine_selber_reparieren_reinigen_007

Schritt 5:

Schrauben Sie jetzt den hinteren Teil der Stichplatte wieder fest

nähmaschine_selber_reparieren_reinigen_009

Schritt 6:

Legen Sie die schwarze Greiferschale wieder in die Nähmaschine, so dass weißer Punkt und weißes Dreieck zusammenstehen

nähmaschine_selber_reparieren_reinigen_011

Schritt 7:

Befestigen Sie den vorderen Teil der Stichplatte

nähmaschine_selber_reparieren_reinigen_013

Schritt 8:

Setzen Sie nach dem Reinigen und Zusammenbauen auf jeden Fall nochmal eine neue Nadel (Empfehlung Schmetz Nähnadel) ein

nähmaschine_selber_reparieren_reinigen_014

Schritt 9:

Legen Sie ein neuwertiges Qualitäts Garn (Amman/Mettler, Gütermann, Madeira) ein. Man kann es nicht oft genug betonen: Verwenden Sie ausschließlich hochwertiges Qualitätsgarn. Bitte verwenden Sie kein Nähgarn das Sie beim Discounter, Stoffmarkt zum Schnäppchenpreis gekauft haben. Das ist nämlich kein Qualitätsgarn. Bitte verwenden Sie auch kein Garn, dass Sie geerbt haben oder das seit vielen Jahren in der Schublade liegt. Tuen Sie sich selbst den gefallen und verwenden Sie ein neuwertiges Garn von Amann/Mettler, Gütermann oder Madeira. Ihre Nähmaschine wird es Ihnen danken und Ihrem Geldbeutel bleiben Reparaturkosten erspart.

nähmaschine_selber_reparieren_reinigen_015

Schritt 10:

Nähen Sie mit langsamer Geschwindigkeit los. Nun sollte die Nähmaschine wieder sauber nähen.

/tmp/php-fpm-wordpress/con-5ef5b533421ee/11911_Product.jpg