Wie fädelt man denn eigentlich die Baby Lock Coverstitch ein? Das gibts im folgenden Video zu sehen. Man muss wirklich keine Angst vor dem Einfädeln haben. Ist halb so wild und wers ein paar mal gemacht hat, der wird über den anfänglichen Respekt vor dem Einfädeln einer Coverstich nur noch müde lächeln können. Die Nadelfäden werden klassisch eingefädelt. Ist nicht besonders schwierig. Man folgt dazu einfach den Farbmarkierungen. Jetzt der Clou: Der Greiferfaden, der eigentlich komplizierte Teil beim Einfädeln von Coverstitch Nähmaschinen wird per Luftdruck eingefädelt. Kann man sich so vorstellen: Babylock hat anstelle eines komplizierten Einfädelweg einfach ein Röhrchensystem in der Coverstich verlegt. Das Garn wird also nur noch durch die Spannung gezogen, gleich danach in den Anfang des Röhrchensystems gesteckt und dann mit Luftdruck quer durch die ganze Coverstich gepustet und am Greiferende wieder ausgespuckt. Das wars. Einfach mal im Video anschauen.